Reingelegt! So verkaufte sich Laura Müller an Jan Böhmermann und Olli Schulz – was wohl Michael Wendler dazu sagt?

Laura Müller weiß, wie man im Internet Geld machen kann. Erst verhökerte sie per Abo Fast-Nackt-Bildchen, inzwischen verkauft sie auch Grußbotschaften im Netz. Das hat Jan Böhmermann nun für seinen Podcast „Fest & flauschig“ ausgenutzt – und sie wunderbar reingelegt. 

Das Prinzip der Grußnachrichten ist ganz einfach: Fans können Laura über eine Internet-Plattform den Auftrag für eine Botschaft  zukommen lassen. Gegen ein üppiges Honorar – die Rede ist von 125 bis 250 Euro – produziert Laura dann ein persönliches Video, in dem sie zum Beispiel Geburtstagsgrüße in die Kamera spricht. Oder eben auch mal tröstende Worte für einen lieben Freund. 

Laura verkaufte Botschaft an Jan Böhmermann

Ohne es zu wissen, verkaufte Laura jetzt genau so eine Grußbotschaft an … Jan Böhmermann. Anonym gab der ein Video bei ihr in Auftrag – angeblich als Aufmunterung für seinen Freund Olli. Gemeint war damit Olli Schulz, mit dem sich Böhmermann seit Jahren zum erfolgreichen Podcast-Gespräch „Fest und Flauschig“ trifft. 

Als die Aufzeichnung zuletzt in Berlin vor Publikum stattfand, wollte Böhmermann offenbar eine besondere Überraschung mitbringen. So spielte er seinem Kollegen die Grußbotschaft live vor. Die Menschen im Publikum prusteten vor Lachen. 

Und so lauteten Lauras tröstende Worte an den nichts ahnenden Olli Schulz (der sich seit Langem selbst einen „Fan“ von Laura nennt): „Hallo lieber Olli, dein lieber Freund Jan hat mir geschrieben, dass es dir gerade nicht so gut geht und ich wollte dir auf jeden Fall aufmunternde Worte schicken. Lass den Kopf nicht hängen. Ich weiß, wenn es manchmal nicht so rosig aussieht, dann steht man den nächsten Morgen wieder auf und es sieht schon wieder ganz anders aus.“

Und zum Schluss: „Du bist nicht allein, dein Freund Jan macht sich Gedanken.“ Spätestens jetzt konnte sich niemand bei der Aufzeichnung mehr das Kichern verkneifen. Wenn Laura gewusst hätte, wen Sie da tröstet? Und was wohl ihr Mann Michael Wendler dazu sagt? 

Für besondere Hemmungen ist Laura nicht gerade bekannt. Neben Grußbotschaften verkauft sie über das Netz ja auch noch ganz andere Aussichten. Auf einer Nackt-Plattform können Abonnenten die Wendler-Ehefrau wenn nicht unbekleidet, dann aber doch sehr sexy verhüllt bewundern. Auch dort gibt es gegen Extra-Gebühr personalisierte Inhalte. Vorsicht Laura, das könnte Jan Böhmermann auf neue Ideen bringen …