Christiane Hörbiger: Das ist aus der ehemaligen Schönheit geworden


Bei Christiane Hörbiger lag die Schauspielerei bereits in den Genen. Die Tochter des berühmten Schauspieler-Paares Paula Wessely und Attila Hörbiger wurde im Jahre 1938 in der österreichischen Hauptstadt Wien geboren und war bereits seit frühester Kindheit von dem kreativen Beruf ihrer Eltern fasziniert.

Der Wunsch selbst eine Karriere als Schauspielerin anzustreben und in die Fußstapfen ihrer bekannten Eltern zu treten, festigte sich bei der blonden Schönheit und so stand sie im Alter von 17 Jahren bereits das erste Mal vor der Kamera. Obwohl ihre Eltern eine solide Schauspielausbildung für ihre Tochter bevorzugten, hatte diese schon immer ihren eigenen Kopf und wollte lieber Praxiserfahrungen auf den Theaterbühnen Österreichs und vor der Kamera sammeln. Schon bald war sie eine der gefragtesten Schauspielerinnen Österreichs und das nicht nur wegen Ihres außergewöhnlichen Talents, sondern auch wegen ihrer umwerfenden Schönheit. Doch was ist aus dem blonden Nachwuchstalent geworden?

Seit einigen Jahren ist es sowohl privat als auch im TV ruhig um die Österreicherin geworden. Bereits vor einigen Jahren hatte sie öffentlich bekanntgegeben, sich nach ihrem 80. Geburtstag zurückzuziehen und nur noch unter besonderen Umständen, etwa wenn ihr Sohn Sascha Bigler Regie führen würde, vor die Kamera zu treten.

Doch obwohl auch für Christine Hörbiger die Zeit nicht stehen geblieben ist, stellte sie bei ihrem letzten TV-Auftritt im Jahre 2019 erneut unter Beweis, dass ihr sowohl Talent, als auch Schönheit nicht abhanden gekommen sind. Die blonden Haare hat die 83-jährige jedoch mittlerweile gegen einen natürlicheren Look getauscht und trägt ihre weiße Mähne mit Stolz. Zwar sind auch in ihrem Gesicht im Laufe der Jahre ein paar Falten dazugekommen, die unterstreichen ihren Charme jedoch nur noch mehr.

Только что написал(а)
смотреть
author
пишет сообщение