Die 5 schönsten Plus-Size-Models

Ashley Graham

Die Zeiten, in denen auf den Laufstegen nur 90-60-90 Models gefragt waren, sind längst vorbei. Plus Size Models wie Ashley Graham erobern mit ihren Kurven die Runways.

Die Amerikanerin trägt Kleidergröße 44 und war das erste Plus-Size-Model, das es auf das Cover der Swimsuit-Issue der „Sports Illustrated“ geschafft hat. Das war im Jahr 2016 – inzwischen zählt sie zu den ganz Großen im Modelbusiness, wird von den angesagtesten Modehäusern gebucht und zieht einen Werbedeal nach dem anderen an Land. Ihre Bekanntheit nutzt sie u.a. um sich für die Body-Positive-Bewegung stark zu machen!

Denise Bidot

“Being you is what defines real beauty“ – das ist das Credo, das Denise Bidot predigt. Sie arbeitet nicht nur als Plus Size Model, sie ist außerdem Gründerin des No Wrong Way Movements und will Frauen dazu ermutigen zum eigenen Körper zu stehen – sei er nun dick oder dünn, groß oder klein. Sie selbst hat auch lange Zeit mit ihrem Körper gehadert, hat nun endlich Frieden gefunden und will dieses Gefühl unbedingt auch ihrer Tochter und anderen Frauen vermitteln. 

Candice Huffine

Candice Huffine trägt Kleidergröße 46 und war das zweite Plus-Size-Model, das im berühmten Pirelli-Kalender abgebildet wurde. Vor ihr hat das nur Sophie Dahl geschafft – und das war 16 Jahre früher. Inzwischen hat sie sich als Plus-Size-Model im Business etabliert, ist verheiratet und lebt in New York.

Clémentine Desseaux

Den Name sollte man sich merken: Clémentine Desseaux. Die Französin mit den Sommersprossen und dem unwiderstehlichen Lachen ist das erste Plus-Size-Model, das Christian Louboutin für eine Lippenstift-Kampagne verpflichtet hat – Premiere in der 23-jährigen Geschichte des Unternehmens.

Charlotte Kuhrt

Plus-Size-Model und Bloggerin Charlotte Kuhrt ist mit ihren Kurven ebenfalls sehr erfolgreich und setzt sich im Netz für Body Positivity ein. 

Только что написал(а)
смотреть
author
пишет сообщение